Ablauf einer Einzelberatung

  • Das Informationsgespräch

Das Informationsgespräch führen wir am Telefon. Es dient dem ersten Kennenlernen und der Übermittlung wichtiger Vorab-Informationen.
Wir besprechen den Grund Ihres Beratungsanliegens, Ihre Wünsche & Ziele und die Möglichkeiten einer Ernährungsberatung sowie den organisatorischen Rahmen und die Kosten.

  • Das Erst- bzw. Anamnesegespräch

Im Erstgespräch geht es um ihr Anliegen im Detail. Sie berichten über Ihre Lebenssituation, wir besprechen ggf. vorhandene ärztliche Diagnosen. Sie erhalten die Vorlage eines Ernährungstagebuchs welches Sie in den darauffolgenden Wochen führen und welches die Grundlage für unsere Beratungstermine darstellt. Mit ersten Ernährungsempfehlungen starten Sie dann in unsere gemeinsame Beratungszeit.

  • Folgegespräche

In den zumeist vier darauffolgenen Folgeterminen besprechen wir Etappenziele, mögliche Probleme und Bedenken, die sich seit der letzten Beratung eingestellt haben. So können wir Ihre individuelle Ernährungsempfehlung optimieren um Ihr großes Ziel zu erreichen.


Und Wer Trägt die Kosten?

Als Diplom-Oecotrophologin und  Ernährungsberaterin/DGE erfülle ich die von den Krankenkassen geforderten Qualifikationen, die notwendig sind, damit die Kosten der Beratung ganz oder anteilig unter bestimmten Voraussetzungen mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechenbar sind. Die therapeutische Einzelberatung nach § 43 SGB V erfolgt nach einem Besuch bei Ihrem Arzt. Er stellt eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung aus, die Sie dann zusammen mit meinem Kostenvoranschlag bei der Krankenkasse einreichen können.

In der Regel übernehmen die Kassen anfallende Kosten entweder anteilig (80-85%) oder bis zu einem Höchstbetrag.

 

Alternativ können Sie auch ohne ärztliche Diagnose eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Hierzu benachrichtigen Sie Ihre Krankenkasse und informieren sich, ob eine Kostenerstattung möglich ist.