Angebote für Kooperationspartner


 

Ärzte, Kliniken

Zahlreiche Erkrankungen treten ernährungsbedingt oder ernährungsmitbedingt auf. Eine qualifizierte Ernährungsberatung stellt damit eine sinnvolle

Ergänzung der medizinischen Behandlung dar. Als Kooperationspartner übernehme ich die von den Krankenkassen bezuschusste Beratung Ihrer Patienten. Ob auf selbstständiger Basis oder im Rahmen einer Honorartätigkeit in Ihrer Klinik oder Praxis.

 

Physiotherapeuten & Osteopathen

Ernährung und Bewegung bilden die Basis körperlichen Wohlbefindens. Ich unterstütze Ihre Therapieansätze durch eine begleitende Ernährungsumstellung bei Ihren Patienten.

 

Firmen & Bildungseinrichtungen

Die betriebliche Gesundheitsförderung ist ein wesentlicher Baustein des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Viele Unternehmen haben bereits die Vorteile der Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter für sich entdeckt. Mit dem Präventionsgesetz (§ 20 SGB V) fördern die gesetzlichen Krankenkassen seit 2015 diese Präventionsmaßnahmen im betrieblichen Umfeld. Gerne richte ich auch in Ihrem Unternehmen Kurse oder Gesundheitstage zur gesunden Ernährung am Arbeitsplatz aus. Zu diesem Theme lesen Sie auch auf der Seite des Bundesministeriums.

 

HEbammenhäuser

Damit werdende Mamas in der Schwangerschaft im wahrsten Sinne eine ruhige Kugel schieben können, richte ich mit Ihnen zusammen Informationsveranstaltungen in Ihrem Hebammen- bzw. Geburtshaus aus. Von den speziellen Anforderungen des mütterlichen Körpers  in der Schwangerschaft bis hin zur Säuglinsernährung, biete ich eine umfassende Betreuung in Ernährungsfragen. Lesen sie hierzu auch mein Angebot für Eltern.

 

Kitas

Zusammen mit Ihnen plane ich Informationsabende für Eltern. Zum Thema "Säuglings- und Kinderernährung" erstelle ich hierfür Konzepte mit individuell ausgelegtem Schwerpunkt. Für Kinder mit besonderen Anforderungen (Allergien, Diabetes) berate ich die Erzieherinnen und Erzieher. Natürlich dürfen auch die Kinder nicht fehlen. Auch sie erfahren bei mir kindgerecht warum gesunde Ernährung für uns so wichtig ist, und dass sie Spaß macht.

Übrigens: Mit dem Präventionsgesetz (§ 20 SGB V) fördern die gesetzlichen Krankenkassens seit 2015 solche Präventionsmaßnahmen im betrieblichen Umfeld. Lesen Sie hierzu auch auf der Seite des Bundesministeriums.

 

Senioreneinrichtungen

Im Alter kommt eine Fehl- und Mangelernährung häufiger vor als in anderen Lebensphasen. Gründe hierfür können beispielsweise Unverträglichkeiten, Kau- und Schluckbeschwerden oder andere Grunderkrankungen sein. Häufig verleiden Antriebslosigkeit oder depressive Verstimmungen das Essen. Auch verändert sich die Wahrnehmung für Geschmack, Hunger und Durst. Gerne komme ich in Ihre Einrichtung und führe individuelle Einzelberatungen durch. Auch Vorträge für Ihr Personal zu ernährungsbezogenen Themen können angeboten werden.